Der Raub der Sabinerinnen - Komödie über die Theaterleidenschaft

Raub der Sabinerinnen - Komödie über die Theaterleidenschaft

Gymnasialprofessor Gollwitz liebt das Theater. Aber nur heimlich. Auch seine vor Jahren eigenhändig verfasste Römer-Tragödie „Der Raub der Sabinerinnen“ holt der Professor nur aus der Schublade, wenn die Luft rein, das heißt, die Gattin Friederike außer Haus ist.

Als Theaterdirektor Emanuel Striese, der mit seiner Wanderbühne in der Kleinstadt gastiert, zufällig Wind von dem Stück bekommt, wittert er mit dessen Uraufführung einen ausverkauften Saal, und unterstützt vom theaterbegeisterten Dienstmädchen Rosa und von Schwiegersohn Leopold willigt Professor Gollwitz in das Abenteuer ein.

Jetzt oder nie, denn Frau Friederike ist mit der jüngsten Tochter Paula auf Bäderreise an der Ostsee. Plötzlich aber kehren die beiden verfrüht zurück, und beim Versuch, die wahreIdentität von Theaterdirektor Striese zu verschleiern, zieht sich mit jeder Notlüge die Schlinge weiter zu. Am Abend der Premiere kommt es zum Knall!


Ein Komödienklassiker rund um die Theaterleidenschaft – mit einem echten Theaterdirektor als Theaterdirektor!


Komödie in vier Akten von Franz und Paul von Schönthan<br/>
Inszenierung Thomas Goritzki, Bühne und Kostüme: Heiko Mönnich, Dramaturgie: Martin Vöhringer    r

 

Fotos © Matthias Stutte
Texte und  Videos © Theater Krefeld und Mönchengladbach

 

 

Termin
Uhrzeit
Beginn 19:30 Uhr
Kosten & Anmeldung

Mitglieder: € 28,00,
Nicht-Mitglieder: € 33,00

(Inklusive Hin- und Rückfahrt per Bus)

Eine Anmeldung kann bei uns im Büro erfolgen.

Theaterbeginn: 19:30 Uhr
Glehn: Technologiezentrum/Hagelkreuz 18:05 Uhr
Liedberg: an der Mühle 18:10 Uhr
Kleinenbroich: Bahnhof 18:25 Uhr
Kleinenbroich: Nordstraße „Kapellchen“ 18:33 Uhr
Korschenbroich: Don Bosco Str. (Gymnasium) 18:45 Uhr